Home | blog | GWG-Abschreibung nutzen und profitieren!

GWG-Abschreibung nutzen und profitieren!

gwg-tippDer Profi-Unternehmer Tipp zum Jahresende 2016

Anschaffungskosten sind oft zwingend notwendig um Ihr Unternehmen in Fahrt zu bringen. Anfängliche Kosten belasten das Unternehmen aber immens, da allein dadurch noch kein Umsatz generiert wurde. Machen Sie sich Ihre Kosten doch zu Nutzen und sparen darüber hinaus auch noch viel Geld. Wir verraten Ihnen gerne wie das geht!

Speziell widmen wir uns in diesem Blogrtikel der Abschreibung auf geringwertige Wirtschaftsgüter bis 410,00 € Nettowarenwert nach § 6 Abs. 2 EStG , kurz GWG.

Darunter fallen Investitionen in Güter des Anlagevermögens, welche wahlweise:

  • beweglich
  • abnutzbar
  • selbstständig nutzbar sind
  • Nettowarenwerte zwischen 150,01 und 410,00 € aufweisen

„Durch die Abschreibung auf Wirtschaftsgüter haben Unternehmer die Chance aus diesen Kosten etwas Positives zu generieren”

Darunter fallen zum Beispiel auch Elektrowerkzeuge und Maschinen wie beispielsweise Stemmhämmer. Kaufen Sie sich als Unternehmer zum Jahresende noch einen Stemmhammer, haben Sie zwar eine Investition die mit Kosten verbunden ist, aber auch eine riesige Chance davon zu profitieren. Durch den Kauf, der als Aufwand gebucht wird, können Sie Ihren Gewinn senken und verringern ihre Steuerabgabe.

Wo ist dabei mein Vorteil?

gwg-tipp2Unter dem Strich haben Sie durch die Abschreibung des neuen Stemmhammers sogar mehr Geld übrig. Investieren Sie nichts, erreichen Sie zwar einen höheren Gewinn, allerdings sind Ihre Steuerabgaben demzufolge auch deutlich höher. Bedenken Sie, dass Sie dann aber kein neues Werkzeug besitzen und in ein neues Geschäftsjahr mit niedrigerem Budget starten. Der Kauf neuer Geräte wird dadurch deutlich schwieriger werden.

Investieren Sie noch in diesem Geschäftsjahr in neue Werkzeuge, sind Sie bereits gerüstet für das kommende Jahr und haben Ihr Kapital gut eingesetzt. Anderenfalls wäre das Geld aus Ihrem Unternehmen durch die Steuerabgabe verschwunden.

Wie kann ich die Abschreibung vornehmen?

Neben der üblichen linearen Abschreibung hat der Unternehmer noch die Möglichkeit Güter, die eine geringere Anschaffungskosten betragen, über die GWG-Abschreibung buchhalterisch zu erfassen.

Auch hier unterscheidet man zwischen zwei Möglichkeiten:

  • Sofortige Abschreibung
  • Pool-Abschreibung / Sammel-Abschreibung

„Die Art der Abschreibung ist für Unternehmer abhängig von der Höhe des Netto-Anschaffungswertes.“

gwg-tipp3Beträge die bis 150,00 EUR netto angeschafft werden, können sofort im laufenden Geschäftsjahr als Betriebsausgabe verbucht werden. Alternativ kann hier gemäß der Tabelle für Abschreibung auf Anlagevermögen (kurz AfA) auch linear abgeschrieben werden.

Bei Beträgen von 150,01 EUR bis 410,00 EUR netto können als Sofortabschreibung oder als Sammelabschreibung abgeschrieben werden. Auch hier kann über die Nutzungsdauer gemäß Afa-Tabelle abgeschrieben werden.

Anschaffungswerte von 150,01 EUR bis 1000,00 EUR können als Sammelabschreibung angesetzt und über die betriebsübliche Abschreibungsdauer von fünf Jahren abgeschrieben werden. Alternativ hat der Unternehmer auch hier wieder die Wahl, das jeweilige Wirtschaftsgut über die Nutzungsdauer gemäß Afa-Tabelle abzuschreiben.

Diese Werte können sich pro Kalenderjahr wieder verändern.
Hier ist für die Jahresplanung zu überprüfen, ob und wie sich die Werte für ein neues Jahr verändert haben. (Stand 2015)

gwg-tipp4

Top